13 Tage Kreuzfahrt durch den Nordatlantik und vor der Küste Grönlands auf der komfortablen Hamburg

Reisenummer 68319

Themen

Sie finden diese Reise und weitere unter folgenden Kategorien:

Nordatlantik und Grönland – am Rande des ewigen Eises

  • 13 Tage Kreuzfahrt durch den Nordatlantik und vor der Küste Grönlands auf der komfortablen Hamburg
  • Stopps und Besichtigungen auf den Orkney-Inseln und in Island
  • Viele Anlandungen in Grönland mit Zodiacs
  • Ausflugsprogramm im Reisepreis enthalten
  • Die einsamen, grünen Orkney-Inseln; Island, geboren aus vulkanischem Feuer; Grönland, an dessen Küsten gewaltige Gletscher kalben: Auf dieser KreuzfahrtStudienreise kommen Sie den Naturwundern des Nordatlantiks ganz nahe. Zu den wilden Küsten bringt Sie die komfortable Hamburg bequem ab Bremerhaven, und zu den Landpartien führt Sie Ihr Studiosus-Reiseleiter, der auch während der erholsamen Tage an Bord das Erlebte durch spannende Vorträge vertieft. Zurück geht es dann mit dem Flugzeug.

    MAP Karte

    Reiseverlauf

    1. Tag: Leinen los!

    Im Laufe des Tages individuelle Anreise nach Bremerhaven. Nachmittags Einschiffung auf der Hamburg. Gegen 18 Uhr heißt es: Leinen los! 14 Übernachtungen auf der komfortablen Hamburg.

    (A)

    2. Tag: Auf der Nordsee

    Das Thema Energie begleitet uns während der Fahrt auf der Nordsee. Immer wieder tauchen Bohrinseln und Windenergieparks auf. Eissturmvögel und Basstölpel schweben elegant neben unserem Schiff, und Ihr Studiosus-Reiseleiter stimmt Sie mit einem ersten Vortrag auf die Reise ein.

    (F/M/A)

    3. Tag: Die Orkneys und der Ring of Brodgar

    Am Morgen legen wir in Kirkwall auf Orkney an. Auf unserer Rundfahrt über die Insel gelangen wir ins Steinzeitdorf Skara Brae: Die Häuser und Gänge liegen halb unter der Erde, der Dünensand hat alles 4000 Jahre lang gut konserviert (UNESCO-Welterbe). Ein ungelöstes Rätsel der Menschheit im Anschluss: der Ring of Brodgar - ein Steinkreis immensen Ausmaßes. Was mögen die 27 Felsblöcke bedeuten, die nebeneinanderstehen und wie die Zähne einer riesigen Bärenfalle wirken? 80 km. Am Abend stechen wir wieder in See.

    (F/M/A)

    4. - 5. Tag: Bordleben

    Auf der Fahrt durch den Nordatlantik nach Island gibt es weitere interessante Vorträge Ihres Reiseleiters und der Bordlektoren. Nutzen Sie die Freizeiteinrichtungen der Hamburg und entspannen Sie auf dem Sonnendeck oder im Fitnessraum.

    (F/M/A)

    6. Tag: Geysir und Wasserfall

    Morgens erreichen wir Reykjavik. Wir steigen um in den Bus. Im Nationalpark Thingvellir (UNESCO-Welterbe) tagte vor mehr als 1000 Jahren das isländische Parlament. Spalten und Risse im Erdboden sind ein eindrucksvoller Beweis für die Kontinentaldrift. Eine der Erdspalten ist die Naht zwischen Amerika und Europa. Wir machen halt am mächtigen Wasserfall Gullfoss und am Geysir Strokkur, der im 15-Minuten-Takt eine 20 m hohe Fontäne in die Luft spuckt. Auf einer kurzen Rundfahrt erkunden wir anschließend die lebendige isländische Hauptstadt. 270 km.

    (F/A/L)

    7. Tag: Im Breidafjördur

    Heute liegen wir vor Grundarfjördur. Vom Dorf Stykkisholmur aus stechen wir mit kleinen Booten in See und schauen uns die Basaltklippen und die Inselwelten des Breidafjords an. Allerlei Seevögel begleiten uns, und wir kosten Viking Sushi - frische Fischhappen auf isländische Art. An Land erkunden wir die magische Landschaft am Fuße des mächtigen Gletschers Snaefellsjökull. Bei Jules Verne begann hier die "Reise zum Mittelpunkt der Erde". 40 km.

    (F/A/L)

    8. Tag: Nach Grönland

    Ein Tag auf See. Auf dem Weg nach Südgrönland begegnen uns die ersten Eisberge, die langsam Richtung Süden driften. Manche von ihnen haben bereits eine lange Reise von den Gletschern Spitzbergens hinter sich. Unmittelbar vor der Küste liegt meist ein dichter Teppich aus Treibeis. Ihr Reiseleiter und die Bordlektoren wissen in Vorträgen Interessantes über Grönland zu berichten.

    (F/M/A)

    9. Tag: Prins-Christian-Sund

    Wetter und Eis bestimmen heute unseren Kurs. Trotz moderner Navigationstechnik müssen Kapitän und Offiziere vor Ort entscheiden, ob es durch den von schroffen Felsen gesäumten Prins-Christian-Sund geht oder ob wir südlich der Packeisgrenze am Kap Farvel vorbeifahren. So oder so ein beeindruckendes Schauspiel.

    (F/M/A)

    10. Tag: In Qaqortoq

    Die größte Stadt Südgrönlands wurde 1775 gegründet und zählt heute rund 3200 Einwohner. Qaqortoq bedeutet "das Weiße" und spielt auf die zahlreichen Eisberge an, die in der Bucht vor der Stadt treiben und im Sommer oft die Anlandung von Schiffen verhindern. Die Stadt gilt als eine der schönsten des ganzen Landes. In der Nähe des Hafens liegen am Marktplatz die ältesten Gebäude der Stadt und der einzige Springbrunnen Grönlands.

    (F/M/A)

    11. Tag: Hauptstadt Nuuk

    In Nuuk dokumentiert das Nationalmuseum im alten Kolonialzentrum eindrucksvoll die Besiedlungsgeschichte der Insel. Sie reicht mehr als 5000 Jahre zurück. Heute erinnern riesige Wohnblöcke an die jüngere Kolonialzeit, während das neue Kulturzentrum den Aufbruch des Landes in die Unabhängigkeit widerspiegelt. Auf dem lokalen Markt werden Fische, Robbenfleisch und Moschusochsen angeboten.

    (F/M/A)

    12. Tag: Vor der Küste Westgrönlands

    Unser Weg führt weiter nach Norden an der grönländischen Küste entlang. Heute bleibt viel Zeit, Eisberge, Vögel und Wale zu beobachten und den Vorträgen Ihres Reiseleiters und der Bordlektoren zu lauschen. Machen Sie es sich in einem der Liegestühle an Bord bequem!

    (F/M/A)

    13. Tag: In der Diskobucht

    Ilulissat und der Eisfjord - Grönland wie aus dem Bilderbuch. Vor der drittgrößten Stadt des Landes treiben gewaltige Eisberge im Meer. Bei einer Bootstour kommen wir den eisigen Riesen ganz nahe. Bei unserer Wanderung zum Eisfjord (2,5 Std., leicht, 200 m 200 m) erkunden wir die Tundravegetation und treffen auf Siedlungsreste uralter Inuitkulturen. Der Fjord ist mit gewaltigen Eismassen gefüllt, die langsam Richtung Meer treiben.

    (F/M/A)

    14. Tag: In Sisimiut

    Im Kolonialzentrum von Sisimiut beeindruckt die älteste Holzkirche der Insel. Aber auch Spuren der jüngeren Kolonialzeit entdecken wir bei unserem Spaziergang. Damals entstanden nicht nur die unschönen Plattenbauten, sondern auch ein Krankenhaus und eine Volkshochschule. Heute ist die Krabbenverarbeitung wichtigster Wirtschaftsfaktor im Ort.

    (F/M/A)

    15. Tag: Rückreise in die Heimat

    Am Morgen erreichen wir Kangerlussuaq. Mit den Beibooten werden Passagiere und Gepäck an Land gebracht. Im Laufe des Tages fliegen Sie mit einer deutschen Charterfluggesellschaft nach Frankfurt oder Düsseldorf, Ankunft am Abend. Genauere Informationen zum Flug sind erhalten Sie ca. zwei Monate vor Abreise. Anschlussflüge zu anderen Flughäfen erst am Folgetag möglich. Anschlussflüge und ggf. eine Zwischenübernachtung in Frankfurt oder Düsseldorf buchen wir für Sie gerne auf Anfrage.

    (F)

    Leistungen

    Im Reisepreis enthalten

  • Bahnanreise nach Bremerhaven und zurück von Frankfurt oder Düsseldorf von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich [S.|Bahnanreise|+0|.]
  • Charterflug (Economy) von Kangerlussuaq zurück nach Frankfurt oder Düsseldorf
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 75 EUR)
  • Transfers und Ausflüge auf den Orkney-Inseln und in Island in landesüblichen Reisebussen
  • Alle Hafengebühren
  • Passage und 14 Übernachtungen mit Vollpension (Mittagessen teilweise als Lunchpaket) auf der Hamburg in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Doppelzimmer/Doppelkabine mit Bad oder Dusche und WC
  • bei Studiosus außerdem inklusive

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Willkommenscocktail
  • Landausflüge während der Kreuzfahrt lt. Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder
  • Obligatorische Trinkgelder an Bord der Hamburg (ca. 85 €)
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Schiffspassagen sowie Bus-/Bahnfahrten durch CO2-Ausgleich
  • Wichtiger Hinweis

    Die Westküste Grönlands gehört zu den abgelegensten Gebieten der Erde. Reisen dorthin erfordern von allen Teilnehmern ein hohes Maß an Flexibilität, Kooperationsbereitschaft und ein gewisses Maß an körperlicher Fitness. Der Fahrplan des Schiffes und die Liegezeiten an den einzelnen Orten hängen von der Witterung und der Eislage ab, der genaue Fahrplan wird vom Kapitän vor Ort festgelegt. Es kann vorkommen, dass ein Hafen nicht angelaufen werden kann oder die Orte in einer anderen Reihenfolge angelaufen werden. In der Regel liegt das Schiff vor den Orten auf Reede, Sie werden mit Zodiacs, speziell geeigneten Schlauchbooten, an Land gebracht. Da für unsere Kreuzfahrten nach Grönland nur eine begrenzte Anzahl an Kabinen zur Verfügung steht, empfehlen wir eine frühzeitige Buchung.

    MS Hamburg ***+

    Die 1997 gebaute Hamburg gehört zur Flotte der renommierten Bremer Reederei Plantours Kreuzfahrten und zählt zur Kategorie der komfortablen, kleinen Schiffe. Die Vergabe der Sterne erfolgt nach dem Urteil des etablierten Berlitz-Guides für Hochseekreuzfahrten 2017. Bordsprache ist Deutsch. Das Schiff besitzt 134 Außenkabinen (ca. 15 qm) und 63 Innenkabinen (ca. 13 qm) sowie acht Suiten (ca. 31,5 qm; Veranda), verteilt auf fünf Decks. Die von uns reservierten Kabinen sind Zweibett-Innenkabinen (Kat. 2) bzw. -Außenkabinen (Kat. 7 bis 10 mit Panoramafenster, Kat. 8 teilweise mit Bullaugen; sowie Einzelkabinen der Kat. 6a mit eingeschränkter Sicht). Die Kabinenausstattung umfasst eine individuell regulierbare Klimaanlage, Minibar, Fernseher (bordeigene Videokanäle), Telefon, Safe, Föhn und Bademantel sowie Bad mit Dusche/WC. Außer im Restaurant (eine Tischzeit) können Sie Mahlzeiten auch im Palmgarten (Buffet)genießen. Der Entspannung und Unterhaltung dienen eine kleine Bibliothek, eine Computerecke mit WLAN (kostenpflichtig), ein Sonnendeck mit Pool, ein Fitnessraum (mit Sauna/Massageangebot) sowie ein Schönheitssalon. Außerdem an Bord: ein modern eingerichtetes Schiffshospital. Ihr Studiosus-Reiseleiter hält interessante Vorträge an Bord. Einen detaillierten Deckplan senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu.

    Reisepapiere und Impfungen

    Personalausweis/Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben.

    Schiffsinformationen MS Hamburg***+

    Bordsprache

    Bordsprache ist Deutsch.

    Bordwährung

    Die Währung an Bord ist der Euro. Es gibt ein bargeldloses System an Bord, die Abrechnung erfolgt am Ende der Kreuzfahrt. Bezahlen können Sie mit EC-Karte, Kreditkarte und Bargeld. Die Kreditkarte muss noch mindestens zwei Monate gültig sein.

    Essen und Trinken

    Außer im Restaurant (eine Tischzeit) können Sie Frühstück und Mittagessen auch im Palmgarten (Buffet) genießen. Außerdem stehen Ihnen eine Lounge mit Bar und eine Weinstube zur Verfügung.

    Freizeitangebot an Bord

    In Ihrer Freizeit können Sie das Sonnendeck mit Pool, den Fitnessraum mit Sauna, eine kleine Bibliothek und ein E-Mail-Center besuchen. Außerdem bietet das Schiff einen Friseursalon, einen Schönheitssalon, eine Boutique und ein modern eingerichtetes Schiffshospital.

    Kabinen

    Die Außenkabinen verfügen über große Fenster (Kabinen der Kategorie 5 und alle Vorschiffkabinen mit Bullaugen), eine Klimaanlage, Fernseher, Telefon, Minibar, Safe, Föhn und Bademantel sowie Bad mit Badewanne/WC

    Stromspannung

    Die Kabinen haben Anschlüsse für 220 V. Wir empfehlen generell das Mitführen eines Reisesteckers für unterschiedliche Anschlüsse. Aus Sicherheitsgründen ist der Gebrauch von Elektrogeräten mit Ausnahme von Rasierern an Bord nicht gestattet. Ein Föhn ist in jeder Kabine installiert.

    Wäscherei

    Eine Wäscherei mit Bügelservice und eine chemische Reinigung sind an Bord vorhanden.

    Einreisebestimmungen

    Für die Einreise nach Island und Grönland benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass. Das Ausweisdokument muss laut Reederei noch mindestens 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.
    Ein Personalausweis (Identitätskarte) ist für eine Einreise nicht mehr ausreichend.
    Für Reisegäste anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Bestimmungen. Wir bitten Sie, sich darüber in Ihrem Reisebüro oder beim zuständigen Konsulat zu erkundigen.

    Veranstalter: Studiosus Reisen München GmbH, Riesstraße 25, 80992 München

    Termine

    Termine

    Nordatlantik und Grönland – am Rande des ewigen Eises

    Doppelzimmer Teilnehmer: min. 15 max. 25 Dauer: 15 Tage

    13.08.2018Montag, 13. August 2018 - Montag, 27. August 2018
    15 Tage / 14 Nächte

    4660 EUR

     

    auf Anfrage Teilnehmer: min. 15 max. 25 Dauer: 15 Tage

    13.08.2018Montag, 13. August 2018 - Montag, 27. August 2018
    15 Tage / 14 Nächte

     

    Links

    Reisenavigator

    Reiseregion

    Reiseart